Eilmeldung: Unity Metals akquiriert drittes Goldprojekt!

Anzeige / Werbung

Unity Metals akquiriert drittes aussichtsreiches Goldprojekt welches eine Neubewertung des Unternehmens zwingend erforderlich macht. Aktie vor Kursexplosion!


 

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Nachricht ist in unserer Redaktion wie eine Bombe eingeschlagen! Wir rechneten mit Vielem, nachdem sich Minenlegende und Unity-CEO Peter Born in unserem Exklusivinterview verheißungsvoll über mögliche neue Projektakquisitionen ausgelassen hatte, aber das ist dann doch eine kleine Sensation:

Nur wenige Tage nach Bekanntgabe des strategisch extrem wichtigen Zukaufs von Hewitt Point, einer vielversprechenden Nachbarressource des Unity-Schlüsselprojekts Margurete in der für Goldproduktion historisch wichtigen kanadischen Philipp Arms Region, überrascht das Management heute mit der Ankündigung eines dritten Liegenschafts-Neuerwerbs in diesem Gebiet!

Damit forciert der ausgekochte Minenprofi Peter Born seine Aktivitäten, mit Unity zum größten Player im Philipp Arms District zu werden und vor Ort ein richtiges Mining Camp zu entwickeln.

Die systematische Arbeit an einem beeindruckenden Projektportfolio von geographisch zusammenhängenden potenziellen Weltklasselagerstätten in einem El Dorado des internationalen Commodity-Business legt beredtes Zeugnis für die Qualifikation von Peter Born ab, auch nach vielen Jahrzehnten Tätigkeit in dieser Branche immer noch exzellente Liegenschaften mit großem Blue Sky Potential ausfindig machen zu können.

 

Wir gehen davon aus, dass nach dieser Übernahme eine Neubewertung des Unternehmens zwingend notwendig sein wird!

Der Kurs bewegt sich seit Wochen knapp unter der Marke um 0,90 €, zum Tigersprung über die wichtige Barriere bei 1 € bereit.

Fällt dieser Widerstand, wovon schon in der nächsten Woche auszugehen ist, liegt erst bei 2,50 € ! eine nächste identifizierbare Hürde. Somit eröffnen sich dem risikoaffinen Privatinvestor exquisite Vervielfachungschancen von bis zu 327% in den kommenden Monaten. Auf Grund der positiven Meldung rechnet unsere Redaktion schon heute mit einem Kurssprung um rund 20%.

Der völlig intakte Aufwärtstrend hat in den zurückliegenden Tagen wieder an Momentum gewinnen können, die Rallyedynamik steigt mit jedem Punkt über 0,80 € wieder. Kluge Anleger investieren genau in dieser Situation.

 
 

Worin besteht nun die großartige Qualität der Nachricht im Detail?

Unity Metals gab heute wie gesagt bekannt, dass man im Phillips Arm Gold Camp weitere 739 Hektar Land mit potenziellen Mineralvorkommen erworben hat, genau dort, wo im Jahr 1800 die Goldexploration und -produktion begann. Diese zusätzlichen Liegenschaften werden als Enid-Projekt bezeichnet und grenzen an das Goldprojekt Margurete des Unternehmens an. Das Enid-Projekt wurde seit den 1890er Jahren intermittierend untersucht, wobei mindestens 5 historische Einträge (Empress Lines, Empress Shaft, Nr. 2 Lits, Teile des Juliet Lits / Schafts und All’s Up Lits) zu den Claims vorliegen. Seit den 1980er Jahren wurden die Claims mithilfe der Bodengeophysik, durch Bodenprobenahmen, dem Aufschluss von Mapping sowie einer VTEM-Untersuchung aus der Luft (2008) intermittierend untersucht.

Mit diesen zusätzlichen Claims kontrolliert das Unternehmen 1947 Hektar potenzieller Weltklassevorkommen in dem Projektgebiet und hat weitere 2 km dem mineralisierten Trend / der Scherzone von Dorotha Morton hinzugefügt.

Von besonderem Interesse war 1985 eine Stichprobe von Falconbridge (Bewertungsbericht 14466). Ein Float-Felsblock, der nur die Schlucht hinunterragte, wurde auf 96 g / t Au und 410 g / t Ag getestet. Proben, die außerhalb des Empress-Einganges entnommen wurden, ergaben 157 g / t Au und 528 g / t Ag (Probe 38809) und 9,8 g / t Au (Probe 38870). Eine Boulderprobe aus dem Jahr 1984 (Nr. 14603, fand 200 g / t Au, 613 g / t Ag, 0,63% Cu, 1,03% Pb und 1,99% Zn heraus. Der Großteil der Stollen befindet sich etwas mehr als 1 km von der historischen Doratha Morton-Mine und weniger als 2 km von der historischen Alexandria-Mine entfernt.

Zur Original News

 

Wer wissen möchte, wie der Zusammenhang von Newsveröffentlichungen und Kursverlauf bei Unity Metals aussieht, möge sich das Chartbild seit Januar vergegenwärtigen!

Seit Januar (Erstempfehlungs-Kursstand bei 0,37 €) ist die Aktie um deutlich über 100% gestiegen, jeweilige Steigerungsimpulse kamen immer von signifikanten Unternehmensmeldungen.

1) 29. Januar 2019: Unity Metals Corp. gab bekannt, dass das Unternehmen beim Energie- und Bergbauministerium von British Columbia (British Columbia Ministry of Energy & Mines) eine Explorationsgenehmigung für Diamantbohrungen in seinem Goldprojekt Margurete im Süden von British Columbia beantragt hat. Die Genehmigung sieht Bohrungen mit 30 Löchern über bis zu 3.000 Meter von 9 Bohrplatten aus mit einem Winkie-Diamantbohrgerät vor, einem leichten tragbaren Gerät, das ohne den Einsatz eines Hubschraubers schnell eingesetzt werden kann. Ziel des Bohrprogramms ist die Erprobung des rund 3,5 Kilometer langen Trends mit Golderzgängen, der sich vom Ozean bei Fanny Bay aus in west-nordwestlicher Richtung erstreckt. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf dem westlichen Ende des bekannten Trends liegen, das die Zone FB beinhaltet.

 

Der Kurs reagierte mit einem Freudensprung auf ein Niveau von über 0,50 €!

 

2) 12. Februar 2019: Unity Metals gibt bekannt, dass das Unternehmen im Goldprojekt Margurete ein Felderkundungsprogramm durchführt. Ziel des Programms ist es, die Bohrstandorte im Vorfeld des Diamantbohrprogramms 2019 genau zu ermitteln. Im Rahmen des Bohrprogramms sollen neue Zielgebiete sowie die historischen Bohrungen von Falconbridge genauer untersucht werden. Darüber hinaus wird ein vierköpfiges Team Proben an der Oberfläche entnehmen und aussichtsreiche Ausbisse mit tragbaren Shaw-Bohrgeräten mit einer effektiven Tiefenreichweite von 10 m, erproben, um die Streichrichtung und Neigung der mineralisierten Erzgangsysteme zu bestätigen.

 

Auch diese Meldung verfehlt nicht ihre Wirkung. Intraday gibt es einen deutlichen Aufschlag, der Aufwärtstrend der letzten Wochen verschärft sich spürbar.

 

3) Dann die Hammermeldung vom 21. Februar 2019: Unity kündigt die Millionenfinanzierung an! Das Management berichtet, dass dass das Unternehmen ein Angebot von bis zu 1.250.000 Einheiten zum Preis von 1,10 Dollar pro Einheit durchführen wird, um damit einen Bruttoerlös von bis zu 1.375.000 Dollar zu erzielen. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem übertragbaren Stammaktienkaufwarrant. Jeder Warrant kann innerhalb von zwei Jahren ab dem Ausgabedatum ausgeübt und zum Preis von 1,15 Dollar gegen eine Aktie eingelöst werden. Durch das Angebot wird das Unternehmen weiteres Betriebskapital für die weitere Erschließung seines Goldprojekts Margurete erhalten.

 

Der Kurs nimmt den erwarteten Verlauf und testet umgehend die 0,75 € Widerstandsmarke. Die Rallyebewegung ist nunmehr steil und leicht überhitzt.

 

4) 18. März 2019: Unity gibt bekannt, dass das Unternehmen Condor Consulting Inc. aus Lakewood (Colorado, USA) mit der eingehenden Auswertung der geophysikalischen Datensätze für die Goldprojekte Margurete und Hewitt Point – zusammen das Phillips Arm Gold Camp – beauftragt hat. Condor Consulting ist ein führender Anbieter geophysikalischer Auswertungsdienste und beschäftigt vier Vollzeit-Geophysiker, einen leitenden Geologen, zwei Berater und zwei technische Mitarbeiter. Alle Fachkräfte von Condor haben umfangreiche Branchenerfahrung als langjährige Mitarbeiter von Bergbauunternehmen oder wichtigen Dienstleistern. Insgesamt verfügt die Gruppe über drei Doktorate (PhDs) und zwei MSc.-Abschlüsse in Geophysik und Geologie.

Und

5) Am 25. März 2019 wird bekannt, dass das Unternehmen nach dem Abschluss einer detaillierten Zusammenstellung historischer Daten drei Zielzonen bei den Margurete-Schürfrechten identifiziert hat: die Zone FB, die Zone Eastern und die Zone Western.

 

In trefflicher Kombination sorgen beide Nachrichten für eine Fortsetzung der Trenddynamik im Kurs und tragen dazu bei, dass die 0,80 € Marke endlich nachhaltig geknackt wird. Mit der jüngsten News vom 1. April gerät die 0,90 € Widerstandslinie nun in den Fokus:

 

6) 01. April 2019: Unity kündigt an, dass das Unternehmen im Goldprojekt Hewitt Point im Goldrevier Phillips Arm ein Felderkundungsprogramm durchführen wird. Ziel des Programms ist es in erster Linie, die historische Probenahme in dem Projekt nachzuverfolgen, die Long Lac Minerals im Jahr 1981 durchgeführt hat. Long Lac entnahm in der Nähe des Stollens der historischen Mine eine Massivsulfid-Probe (F-29), bei der Werte von 6,2 g/t Au und mehr als 2 % Cu festgestellt wurden. Aus einer Scherzone in einem historischen Schacht am Ufer von Hewitt Point wurde eine zweite Probe (F-9-2) entnommen; hier wurden Werte von 6,95 g/t Au, 50+ g/t Ag und 0,13 % Mo erzielt. Ein drittes Gebiet von Interesse ist das Vorkommen von Monte Cristo (BC Minfile 092K 022), in dem eine Metall- und Kupferanreicherung in einer starken Scherung gelagert ist. Eine im Jahr 1918 aus einem Erzgang entnommene Probe wies 1,37 g/t Au und 75 g/t Ag auf, während eine Massenprobe aus dem Jahr 1916 in Monte Cristo bei der Verarbeitung in der Hütte von Tacoma durchschnittlich 2,7 % Cu ergab. Das vierköpfige Feldteam wird Oberflächenproben entnehmen und viel versprechende Ausbisse in Streichrichtung erkunden; dabei werden tragbare Shaw-Bohrer eingesetzt, die eine effektive Tiefe von 10 m erreichen, um die bekannten Mineralisierungssysteme in den Konzessionen zu erweitern.

 

Wie Sie sehen, hatten die jeweiligen guten Firmennachrichten klare Auswirkungen auf den Trendverlauf und die Trenddynamik des Kurses.

Doch die eigentlichen Top-Meldungen stehen, wie angesprochen, ja erst noch bevor! Hieraus läßt sich extrapolieren, dass das Aufwärts- Momentum im April-März erheblich zunehmen wird.

 

10 Argumente zum sofortigen Einstieg bei Unity Metals Corp. (WKN: A2PBAL)

1. UNTERBEWERTUNG
Unity Metals Corp. ist massiv unterbewertet (nur 12 Mio. € Market Cap bei potenzieller Milliardenreserve der Lagerstätten). Ähnlich ausgerichtete Explorer haben Marktkapitalisierungen zwischen 20 und 30 Mio €.


2. AUFWÄRTSTREND
Der Aufwärtstrend ist intakt – erste Insider sind offenbar eingestiegen, Professionals stehen bereits interessiert an der Seitenlinie. Nächste Widerstände liegen bei 1 €, das mittelfristige Kursziel ist 2,50€.


3. PROJEKT
Unity Metals Corp. hat kürzlich das aussichtsreiche Margurete Projekt im Gold-El Dorado Kanada erworben und jetzt auch im gleichen Mineralisierungsgürtel das Hewitt Point Projekt. Man plant ein Diamant-Bohrprogramm. Die Lagerstätten liegen in einem historisch ungemein ertragsreichen Minengürtel, der vor allem durch die berühmten Riesen-Ressourcen Doratha und Alexandria in die Schlagzeilen geriet. Wiederholt sich jetzt bei Unity Metals Corp. diese Erfolgsgeschichte?


4. MANAGEMENT
Unity ist im Besitz eines exzellenten, versierten & renommiertem Managementteams. Peter Born gilt als Legende mit seinen 30 Jahren Berufserfahrung im Rohstoffsegment


5. GOLDMARKT
Gold glänzt wieder – ideales Umfeld für Unity Metals. Die Krisen unserer Zeit machen es notwendig, die Vermögen durch Gold abzusichern. Charttechnisch und fundamental erwarten Marktbeobachter eine längeres Revival des Goldpreises mit Zielen zwischen 1400 USD und 1700 USD.


6. INFRASTRUKTUR
Vorzügliche Infrastruktur im Umfeld der Lagerstätten.


7. ÜBERNAHME
Unity Metals könnte schnell zu einem möglichen Übernahmekandidaten werden – der Shareholder Value für Investoren wäre enorm. Majors sind verzweifelt auf der Suche nach potentiell lukrativen Liegenschaften- der weltweite Druck, die wenigen noch vorhandenen signifikanten Ressourcen auszubeuten, nimmt zu.


8. FINANZIERUNG
Mit der besprochenen Millionenfinanzierung hat man genug Liquidität für die Durchführung der nächsten Explorationsschritte.


9. AKQUISITIONEN
Im Rahmen einer Kapitalerhöhung dürfte Unity Metals auf Eroberungskurs gehen und weitere lohnenswerte Akquisitionsziele definieren, um das hauseigene Projektportfolio sukzessive auszudehnen. Dies wird den inneren Wert der Gesellschaft schlagartig erhöhen.


10. INSTITUTIONELLE INVESTOREN STEHEN ZUM EINSTIEG BEREIT-EXQUISITES SIGNAL FÜR PRIVATINVESTOREN
Nach Angaben aus Toronto stehen größere Profis bereit, um in Unity Metals zu investieren. Mit News/Dealflow in den kommenden Wochen dürfte dies dem Kurs zusätzlichen Auftrieb geben.

 

Interview mit Peter Born, CEO von Unity Metals (WKN: A2PBAL):

Bitte beschreiben Sie uns die geologische Geschichte der Doratha Morton und der Alexandria Mine. Ist es realistisch anzunehmen, dass das Margurete-Projekt auf die gleiche Weise erfolgreich sein wird?

Beide Minen wurden um die Jahrhundertwende erfolgreich in die Produktion gebracht. Prospektoren entdeckten bedeutende Vererzungsstränge am Berghang, erkundeten das Grundstück 1897 und zwischen 1898 und 1899 wurden insgesamt 143.913 Gramm Gold und 33.923 Gramm Silber produziert. Die technische Ausstattung des Geologenteams war, der damaligen Zeit entsprechend, äußerst begrenzt. Sie entwickelten Stollen (Tunnel) und suchten das Erz. Dieses wurde in eine Stempelmühle gebracht und anschießend zu Kanadas erster Cyanid-Bottichlauganlage an einer 2 km langen Straßenbahn befördert. Die Mine wurde von Fairfield Exploration Syndicate Limited bis Oktober 1899 betrieben. Seit dieser Zeit ist die Liegenschaft vor allem aufgrund vergleichsweise niedriger Goldpreise inaktiv. Nur eine Handvoll Forscher haben seit dieser Zeit das Phillips Arm Gold Camp untersucht, allen voran Falconbridge.

 

Planen Sie in naher Zukunft weitere Projektakquisitionen?

Das Unternehmen ist immer daran interessiert, neue und aufregende Akquisitionen im Goldsegment zu tätigen. Der Vorstand glaubt sehr stark an das langfristige Potenzial des Goldpreises. Im März dieses Jahres erhöhte Unity seine Beteiligungen in der Region und erwarb das Hewitt Point-Projekt, das an das Primärprojekt des Unternehmens, das Margurete-Goldprojekt, angrenzt. Dies war eine besonders gute Neuakquisition , da Hewitt Point geologisch dem Doratha Morton Camp ähnelt. Historische Arbeiten in Hewitt Point brachten mindestens zwei Proben in Quarzadern mit anomalem Gold hervor. Unity hat sich bereits an andere Landeigentümer in der Region gewandt und würde, falls dies vorteilhaft ist, zusätzliche Übernahmen in Betracht ziehen. Darüber hinaus prüft der Vorstand verschiedene Möglichkeiten für Akquisitionen in Quebec, einer bergbaufreundlichen Provinz mit einer langen und illustren Geschichte der Goldproduktion. Das Unternehmen evaluiert Projekte im Val D’Or (Tal des Goldes) sowie im Lac Windfall-Gebiet.

 

Bitte erläutern Sie uns Ihren Hintergrund als Geologe. Erzählen Sie uns mehr über Ihre Track Records.

Ich bin seit über 30 Jahren Geologe und war zumeist in der Goldexploration tätig. Meine Doktorarbeit behandelte die Mineralisierungsstrukturen des Goldlagers Timmins (Nordontario) mit über 80 Millionen Unzen. Ich habe Early Stage Companies bis zur Feasibility Studie geführt und entwickelt (zum Beispiel Meliadine Nunuvut, das jetzt 400 000 Unzen pro Jahr produziert) Auch war ich an der Reaktivierung einer früheren Mine (Aquarius Timmins) beteiligt. Ich habe nicht nur häufig Bohrungen geleitet, sondern auch Mineralisierungsmodelle erstellt und Analyseteams beaufsichtigt, meistens unter Verwendung von Datamine- und Gemcon-Plattformen. Daher habe ich eine gute Erfolgsbilanz und Erfahrung in allen Phasen der Goldexploration, sowohl mit jungen als auch großen Bergbaugesellschaften, von denen viele im Abitibi Greenstone-Gürtel (Ontario und Quebec) liegen, der die stärkste Goldminenkonzentration in Kanada hat.

 

Planen Sie, Ihre Ressource später selbst in die Phase der Produktion zu überführen, oder möchte Sie die Liegenschaft, falls das Projekt erfolgreich sein wird, an ein großes Unternehmen verkaufen? 

Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt auf der Exploration und der Entwicklung von Goldvermögenswerten, die an Produzenten verkauft werden. Der Vorstand ist der Ansicht, dass dies der bedeutendste Teil des Explorationszyklus und der wahre Hebel für die Aktionäre ist.

 

In Ihrer letzten Pressemitteilung haben Sie der Finanzgemeinschaft Ihre Absicht mitgeteilt, eine 1,3 Millionen-Finanzierung abzuschließen. Diamantbohren ist sehr teuer. Gibt es einen Plan für eine größere Finanzierung innerhalb der Monate?

Das Unternehmen beabsichtigt, die Mittel aus der laufenden Finanzierung für den Abschluss des Explorationsprogramms im Sommer 2019 und die Entwicklung des Explorationsprogramms im Winter 2019/20 zu verwenden. Basierend auf den Fortschritten, die das Unternehmen in den kommenden Monaten erzielt, wird es die zusätzlichen Mittel bestimmen, die es aufbringen muss, um die Entwicklung seiner Projekte fortzusetzen.

 

Können Sie uns Ihre Expansionsstrategie erläutern?

Das Unternehmen hat für Margurete Bohrgenehmigungen beantragt und kann bis zu 3000 m in der FB-Zone bohren, wo in den 80er Jahren von Falconbridge anomale Goldabschnitte exploriert wurden. Auch die Integration historischer Datensätze bringt neue interessante Ziele zum Vorschein. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen einen Explorationsplan für Hewitt Point.

 

Was ist Ihr Ziel für 2019?

Zu den Zielen des Unternehmens für 2019 gehören die Finanzierung und Erkundung des Phillips Arm Gold Camps. Darüber hinaus möchte die Firma ihre Präsenz in Kanada erhöhen, indem sie entweder ein entwickeltes Goldprojekt in Quebec oder eine historische Goldressource erwirbt.

 

Wie würden Sie die Infrastruktur Ihres Projekts beschreiben?

Der Zugang zu Margurete ist ausgezeichnet. Das Unternehmen hat unkomplizierten Zugriff auf eine Dockanlage und es stehen mehrere Forststraßen zur Verfügung. Von Vancouver aus ist das Projekt nur zwei Stunden mit dem Wasserflugzeug entfernt. Es gibt auch einen Wassertaxi-Service, der vom Campbell River ausgeht.

 

Ihr Investors-Source Team

 

Disclaimer / Impressum:

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Source auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Source enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu UNITY METALS CORP. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Source verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Source ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Source übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Source verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Source aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Source keine Haftung übernimmt. Investors-Source behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Source bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Source schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen „so wie sie ist“ zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Source nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Source darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Source abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Source zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Source veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu UNITY METALS CORP.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Source und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (UNITY METALS CORP.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Content Investors-Source zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in UNITY METALS CORP., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Source handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Source sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Source angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass UNITY METALS CORP. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt UNITY METALS CORP. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient UNITY METALS CORP. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in UNITY METALS CORP. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

 

 

Menü schließen

Erfahren Sie noch heute: